YogiLiebe und die Produktion der Kleidung

Mein Herzenswunsch war es meine eigenen Kollektionen  fair und nachhaltig produzieren zu lassen. Leider musste ich erkennen das dieser Wunsch nicht einfach zu realisieren war. Nach einigen Anläufen und Versuchen wurde mir dann bewusst das diese Zertifizierungen nicht für mich realisierbar sind. Dadurch kam der Gedanke mich über Firmen die fair wear und nachhaltig produzieren zu informieren. Daher haben wir uns für eine enge Zusammenarbeit mit den Firme Stanley / Stella aus Belgien und Continental® mit Standort Berlin entschieden. So arbeiten wir, mit meinen Designideen und nachhaltig produzierten Kleidern Hand in Hand zusammen und können tolle Kollektionen entstehen lassen.


Hier ein paar Eckdaten unserer Lieblingsfirmen, daraus wird Euch bestimmt klar warum wir uns gerade für diese Firmen entschieden haben. 
 

Stanley und Stella  

Seit der Gründung im Jahr 2012 in Bergien, tragen Kollektionen das Label STANLEY/STELLA mit seiner Grundidee der Schlichtheit, die das Wesentliche des Kleidungsstücks unterstreicht. Der Antrieb seines Gründers Jean Chabert: Mit Konventionen brechen und die Wahrnehmung der Textilindustrie verändern. Menschen-, umwelt- und kundenfreundliche Produkte anbieten. Authentischere und verantwortungsvollere Kleidungsstücke, die stolz getragen und verkauft werden. Mode, die für die Veränderung in der Textilindustrie steht, die menschenwürdiger, ethischer, umweltfreundlicher ist.
Wir produzieren hochwertige, zeitgemäße Kleidungmit Rücksicht auf den Menschen und die Erde.

Von Anfang an war es unsere Mission, hochwertige Kleidungsstücke auf so verantwortungsbewusste und ethische Weise wie möglich herzustellen. Deshalb integrieren wir Nachhaltigkeit in alles, was wir machen, und treffen wohlüberlegte Entscheidungen darüber, mit wem wir zusammenarbeiten, wie wir arbeiten und welche Materialien wir verwenden. Wir engagieren uns auf jeder Stufe unserer Lieferkette, bauen langfristige Beziehungen zu unseren Partnerfabriken und Lieferanten auf und wir pflegen eine innovative Unternehmenskultur. So spornen wir uns ständig an, wirklich etwas zu bewegen.

WIR WERDEN VON DEN BESTEN ZERTIFIZIERT

Unsere Lieferkette wird von mehreren unabhängigen Stellen nach verschiedenen Normen zertifiziert. Jede dieser Zertifizierungen belegt, dass wir auf jeder Stufe darauf hinarbeiten, gesunde Umweltpraktiken und einen größeren Respekt für unseren Planeten aufzubauen.    

Fair Wear Foundation

 Öko-Tex Standard

 Global Recycled Standart

 GOTS Global oraganic standart

Oraganic contend standard sowie

PETA

Continental® steht für faire Arbeitsbedingungen, geprüft von der Fair Wear Foundation, Bioqualität, gemäß Öko-Tex-Standard und Ökologische Nachweisbarkeit in der Produktionskette zertifiziert vom OCS

Die Continental® Kollektion war und ist überwiegend aus Öko-Tex Standard 100 zertifizierter konventioneller Baumwolle und wurde im Lauf der Jahre aber sukzessive erweitert mit innovativen Materialien, wie Modal, Viskose (Bambus), Lenzing™EcoVero™, Lyocell Tencel™ oder Polyester und recyceltem Polyester aus PET-Plastikflaschen  

Fair WEAR Foundation (FWF)

Continental Clothing Company ist seit über 10 Jahren Mitglied der Fair Wear Foundation. Die Umsetzung von hohen Sozialstandards werden unabhängig von der Fair Wear Foundation in den Fabriken überpüft.

Öko-Tex Standard 

Der STANDARD 100 by OEKO-TEX® ist ein weltweit einheitliches, unabhängiges Prüf- und Zertifizierungssystem für textile Roh-, Zwischen- und Endprodukte aller Verarbeitungsstufen sowie verwendeter Zubehörmaterialien

Organic Content Standards (OCS)

Ziel des Organic Content Standards (OCS) ist es, glaubwürdige Sicherheit bezüglich des biologischen Fasergehalts zu geben. Der OCS erreicht dieses Ziel dadurch, dass er die Menge organischen Materials im Endprodukt verifiziert. Die strikte Zertifizerungskette reicht von der Beschaffung des organischen Materials bis hin zum fertigen Produkt.
         

 WIR PRÜFEN JEDEN SCHRITT DES PROZESSES

Weil wir die Sicherheit unserer Arbeiter sicherstellen wollen, arbeiten wir sehr eng mit der the Fair Wear Foundation (FWF) zusammen und unterstützen unsere Partner bei ihren Anstrengungen in Sachen sozialer Verantwortung als Unternehmen (Corporate Social Responsibility, CSR). Wir verfügen auch über eine Reihe von Mechanismen, die menschenwürdige Arbeitsbedingungen gewährleisten, zum Beispiel einen internen Verhaltenskodex, monatliche Berichte und tägliche Besuche in unseren Partnerfabriken.

Es ist wundervoll mit Firmen Hand in Hand zusammen zu arbeiten die die gleichen Werte und Vorstellungen haben.

Habt Ihr noch Fragen, dann schreibt mir gerne 


Herzensgrüße Simone Geyer